Was ist ein Schweine TÜV?


Schweine TÜV bedeutet nichts anderes, als das man sich seine Meeris einmal genauer anschaut, also mal aus dem Gehege rausnimmt und anfaßt. Wie oft, ist ein bißchen abhängig vom Tier selber...ich persönliche TÜVe mindestens 1x im Monat, schaue mir aber bei der täglichen Fütterung meine Tiere an, ohne sie rauszunehmen.

Kommt eines meiner Meeris nicht zum Füttern oder sieht komisch aus, nehme ich es sofort zur Kontrolle raus.....und dann evtl ein Besuch bei meiner TÄ.

Wer seine Meeris beobachtet und kennt, weiß wann es Hilfe braucht.....

So, im einzelnen gestaltet sich ein Schweine TÜV folgendermaßen....

Das Fell...

...muß glänzen. Kratzt das Meeri sich oft und sind Verkrustungen, Schuppen oder stumpfes Fell sichtbar, deutet dies meist auf Parasiten oder Pilzbefall hin....so etwas kann jedem passieren. Sofort einen TA aufsuchen, er hat die richtigen Präparate, sog Spotonpräparate, die in den Nacken geträufelt werden.

            Das ist ein widerliche eingepinkelte Verfilzung in Größe eine Golfballs.. ...und das typisch für Milbenbefall, verursacht durch starken Juckreiz

Die Augen...

...müssen klar und glänzend sein, ohne Verkrustungen oder Rötungen an den Lidrändern. Bei Verdacht auf Bindehautenzündung oder Gegenstände, zB Heuhälmchen oder Einstreuspäne im Auge....sofort zu einem TA, ansonsten könnten irreparable Hornhautschäden entstehen.

Das Näschen...

...muß trocken und sauber sein. Verkrustungen und Ausfluß können, zB auf eine Erkältung hinweisen....sofort zu einem TA, da sich so etwas zu einer Bronchitis und in schlimmen Fällen zu einer Lungenentzündung ausweiten kann.

Die Ohren...

... müssen sauber und ohne Verschmutzung sein, der Gehörgang muß sichtbar sein. Sollten die Ohren so verdreckt sein, daß die Gehörgänge nicht mehr frei sind....einen TA aufsuchen, nicht versuchen selbst die Ohren zu reinigen, es können böse Verletzungen entstehen, bei unsachgemäßer Reinigung.

Der Po...

...muß sauber, trocken und ohne Verschmutzungen sein. Verschutzungen können Anzeichen von Durchfall sein. Da gerade Meeris und auch Kaninchen einen sehr empfindlichen Magen- Darm- Trakt haben....unverzüglich einen TA aufsuchen. Kommt es zur Aufgasung des Bauches besteht Lebensgefahr.

Bei Jungs sollte man auch einen Blick auf den Penis riskieren....Rötungen, Entzündungen oder ein Penis der nicht mehr eingeschachtet wird, sollten schnell dem TA vorgeführt werden.

Die Krallen...

...müssen so kurz sein, daß die Zehen nicht seitlich aufliegen. Am besten läßt man sich das Krallenschneiden und Einkürzen von Ballenhorn von einem TA oder jemandem mit Erfahrung zeigen...damit erspart man den Meeris eine ganze Menge Stress.

Das Gewicht...

...sollte man sich angewöhnen regelmäßig zu kontrollieren, möglichst immer zur gleichen Uhrzeit. Das Gewicht sagt eine Menge über den Allgemeinzustand aus...kleine Gewichtsveränderungen über einen längeren Zeitraum sind ok, aber weiterhin zu beobachten. Große Gewichtsverluste in sehr kurzer Zeit, max 3-4 Tage.... sofort das Meeri bei einem TA vorstellen.

Und zu guter Letzt, das leidige und wichtige Thema Zähne...

...da man bei Meeris eigentlich nurdie Vorderzähne selbst kontrollieren kann, sollten diese schön aufeinander stehen. Abgebrochene Schneidezähne sollten von einem TA kontrolliert und gerichtet werden. Da die Zähne nachwachsen, sind die Schneidezähne meist in ca 3-4 Wochen wieder vollständig nachgewachsen.

Die Backenzähne hingegen müssen mit einem speziellen Instrument, dem Otoskop, nachgeschaut werden. Mit diesem Instrument kann der TA weit im Maul auf die Backenzähne schauen und feststellen, ob sich irgendwelche Zahnspitzen oder im schlimmsten Fall ganze Zahnbrücken gebildet haben.

 Je öfter man gerade die Backenzähne nachschauen läßt, um so geringer ist die Gefahr ein aufwändigen und teuren Zahn OP.

Ein erstes Anzeichen für Zahnproblem ist oft das vermehrte Speicheln, das Fell um die Schnute rum ist richtig feucht.

 

Lieber einmal mehr zum TA, das erspart dem Meeri unnötige Schmerzen und schont den Geldbeutel....

...und ein gesundes Meeri dankt es mit einem glücklichen *MUIG*